Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation

Das Vereinigte Königreich von oben - Geschichte(n) eines Staates: Die Entstehung einer Nation

ARTE Live-TV ARTE 18.10., 03:10 - 03:35 Uhr
Doku-ReiheF 201730 Minuten 

Fast eine Million Jahre durchquerte der Mensch die weiten Ebenen des europäischen Kontinents, der über eine Landbrücke mit einem Gebiet verbunden war, das wir heute Großbritannien nennen. Doch Ende der letzten Eiszeit vor rund 12.000 Jahren entsteht infolge des steigenden Meeresspiegels der Ärmelkanal, der Britannien vom Festland trennt. Damals sieht die Landschaft auf der Insel noch völlig anders aus. Mit den steigenden Temperaturen wird die Region fruchtbar. Nach und nach bilden sich Gemeinschaften, bestellen die Menschen das Land und bauen Wälle, um es zu verteidigen. Der Archäologe Miles Russell durchmisst seit 30 Jahren seine Heimat auf der Suche nach den fehlenden Puzzleteilen ihrer Frühgeschichte. Heute erläutert er bei einem Flug über die britischen Landschaften, wie die Geografie Großbritanniens mit der Geschichte seiner Vorfahren zusammenhängt, einer Geschichte, die das Bild der Insel geprägt hat. Aus der Luft nehmen die Überreste, die diese Geschichte am Boden hinterlassen haben, Gestalt an. Noch heute kann man die Spuren der ersten Besiedlungen sehen: Reste neolithischer Dörfer wie Skara Brae, prähistorische Steinkreise wie Stonehenge oder der Ring von Brodgar, mysteriöse, in den weichen Kreideboden gekratzte Bilder wie das Westbury White Horse oder der Riese von Cerne Abbas. Zu entdecken gibt es auch imposante römische Befestigungsanlagen, allen voran den 117 Kilometer langen Hadrianswall mit seinem imposanten Kastell Vindolanda. Dieser Zeitraum zwischen der Steinzeit und dem Fall des Römischen Reichs prägt bis heute das faszinierende Bild der Britischen Inseln.

Jetzt ARTE einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Regie Mike Magidson
    Roland Théron