Das Traumhotel - Chiang Mai

Das Traumhotel - Chiang Mai

Die nordthailändische Kulturstadt Chiang Mai wird von den Einheimischen auch die 'Rose des Nordens' genannt. Kein Wunder also, dass der Hotelmanager Markus Winter (Christian Kohlund) hier ein idyllisches Luxusressort betreibt. Allerdings verläuft der Urlaub für manche seiner Gäste nicht gerade 'rosig': Holger Rückert (Harald Krassnitzer) etwa bleibt nach einem Schatzsucher-Tauchgang mit seinem Freund Carsten (Peter Kremer) spurlos verschwunden. Gemeinsam mit Holgers Ehefrau Susanne (Ann-Kathrin Kramer) sucht Markus fieberhaft nach dem Verschollenen. Sein großes Engagement hat auch persönliche Gründe: Vor Jahren verlor Markus in einer ähnlichen Situation einen guten Freund und wird seither von Schuldgefühlen geplagt. Nicht einmal als Holgers Sauerstoffflasche auf dem Meeresgrund gefunden wird und Susanne bereits das Schlimmste befürchtet, will er die Suche aufgeben. Zur gleichen Zeit überrascht Studentin Meike (Sophie Wepper) ihre Eltern, denn sie präsentiert ihnen ihren neuen Verlobten Philipp (Gunther Gillian). Während ihre Mutter Ursula (Katerina Jacob) den jungen Mann auf Anhieb sympathisch findet, reagiert Meikes kontrollwütiger Vater Hermann (Heinz Hoenig) misstrauisch. Der wohlhabende Unternehmer vermutet in seinem künftigen Schwiegersohn einen Betrüger, der es nur auf das familiäre Vermögen abgesehen hat. Mit seinen Versuchen, Philipp zu 'überführen', setzt er nicht nur die Beziehung zu seiner Tochter, sondern auch seine Ehe aufs Spiel. Einen Familienkonflikt ganz anderer Art fechten die ungleichen Brüder Moritz (Wayne Carpendale) und Jens (Jan Sosniok) aus. Eigentlich hatten sie sich fest vorgenommen, in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auszukommen. Ein Arrangement, das vor allem dem selbstgefälligen Herzensbrecher Jens sichtlich schwerfällt. Angesichts der hübschen Fotografin Sarah (Eva-Maria Grein von Friedl) droht er alle guten Vorsätze über Bord zu werfen. Anders als gewohnt ist es diesmal jedoch sein sensibler, etwas unscheinbarer Bruder Moritz, der Sarah beeindruckt.

Bewertung

2,5   2 Stimmen