Columbo: Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter

Columbo: Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter

Der ehemalige Polizeireporter Jerry Winters steht in den Diensten von Fielding Chase, dessen Radiosendung für das Aufgreifen kontroverser Themen bekannt ist. Chase hat sich durch seine Sendung zahlreiche Feinde geschaffen, zu denen auch Jerry gehört. Auch Chases Tochter Victoria leidet unter der übermächtigen Vaterfigur. Um sich aus seinem Schatten zu befreien und sich beruflich zu emanzipieren, will die gelernte Journalistin einen Roman veröffentlichen. Jerry hat Verständnis für Victorias literarische Ambitionen und will sie sogar mit einem New Yorker Verleger zusammenbringen, der bereits Interesse an dem Buch bekundet hat. Chase fürchtet nun, dass Jerry einen Keil zwischen ihn und seine geliebte Victoria treiben könnte. Für ihn gibt es nur eine Möglichkeit, den drohenden Verlust seiner Tochter abzuwenden - den Mord an Jerry. Mit einem raffinierten Trick gelingt es ihm, die Todesschüsse auf einen Anrufbeantworter aufzuzeichnen und gleichzeitig den Verdacht auf den mit Jerry befreundeten Schauspieler Ted zu lenken. Ein verzwickter Fall, aber Columbo merkt bald, dass er von Chase auf eine falsche Spur gebracht wurde. Aber dem rhetorisch geschickten Medienmann die Tat nachzuweisen, erweist sich als harte Nuss für den Lieutenant.

Bewertung

0,0   0 Stimmen