Cliff in Berlin

Cliff in Berlin

Der britische Musiker Cliff Richard galt in den sechziger Jahren als die englische Antwort auf Elvis Presley, eroberte mit Rock'n Roll, Beat und Schlagern über Jahrzehnte immer neue Fangruppen.

1970 kam er nach Berlin. Der Filmemacher Dieter Finnern zeichnete die Bühnenshow von Cliff Richard im großen Sendesaal des SFB auf, filmte Cliff aber auch vor dem Hintergrund Berlins, beim Bummel durch die Stadt, interviewte ihn, beobachtete ihn bei den Proben zur Bühnenshow und konfrontierte ihn sogar mit Filmen, die Cliff sechs Jahre zuvor mit den damaligen Hits in einer englischen Fernsehshow zeigen. Cliff Richard singt in dieser Sendung 12 Lieder, englische und amerikanische Songs. Er wird begleitet vom SFB-Tanzorchester unter der Leitung von Paul Kuhn.

Bewertung

0,0   0 Stimmen