China ante Portas (2/2)

China ante Portas (2/2)

AuslandsdokuCN / GB  

Im zweiten Teil seiner investigativen Dokumentation untersucht der Journalist Justin Rowlatt den chinesischen Einfluss auf die Weltwirtschaft in Brasilien und den USA. In Rio de Janeiro stellen billige chinesische Importe eine Bedrohung für die lokalen Unternehmen dar, unter anderem auch für die textilverarbeitenden Firmen, die Bikinis herstellen. Im Amazonasgebiet wird Justin Rowlatt Zeuge des Ausmaßes, mit dem sich chinesische Investoren Ressourcen einverleiben und damit den Einheimischen und der Umwelt schaden. Und bei seinen Recherchen in den USA, die ihn von Kalifornien bis hin zum ältesten und ehemals größten Industriegebiet, dem 'Rust Belt' an der Ostküste, führen, stößt Rowlatt auf eine zunehmende unterschwellige Wut der Amerikaner über ihren eigenen Niedergang angesichts der wachsenden chinesischen Konkurrenz.

Bewertung

0,0   0 Stimmen