Cecilia Bartoli & Friends

Cecilia Bartoli & Friends

MusikerinnenporträtF / CH  

Lange gab es nur einen einzigen Dokumentarfilm über Cecilia Bartoli, die vielleicht letzte wahre Diva der internationalen Opernszene - er ist ein Vierteljahrhundert alt und portraitierte die damals 26-jährige Mezzosopranistin zu Beginn ihrer brillanten Karriere. Kein Wunder also, dass die Dokumentation "Cecilia Bartoli & Friends" von Bartoli-Fans, Musikliebhabern und TV-Sendern in aller Welt mit besonderer Spannung erwartet wurde. Regisseur Fabio De Luca hat die temperamentvolle Sängerin in ihrem fünfzigsten Lebens- und dreißigsten Karrierejahr vor und hinter den Kulissen ihrer spektakulären Shows begleitet.

ARTE nimmt den Zuschauer mit auf eine musikalische Reise quer durch Europa und durch Cecilia Bartolis künstlerisches Universum - von Berlin über Zürich, Paris und Lugano bis in den Vatikan, wo Bartoli als erste Frau in der Geschichte der Sixtinischen Kapelle mit dem päpstlichen Chor singt.

Zu Wort kommen auch Kollegen und Zeitgenossen der Diva, die deren Prominenz in nichts nachstehen: Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel, Antonio Pappano, Martha Argerich und Philippe Jaroussky berichten von ihrem Verhältnis zu Cecilia Bartoli, das weit über die rein berufliche Beziehung hinausgeht und von großer Vertrautheit und enger Freundschaft zeugt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen