Broiler oder Burger - Deutscher Alltag vor der Wende

Broiler oder Burger - Deutscher Alltag vor der Wende

DokumentationDeutschland  

Sind die Ost- und die West-Deutschen tatsächlich ein Volk? Was trennt sie noch heute? Was sind die Gemeinsamkeiten? Wie unterschiedlich haben sie den Alltag in Ost und West erlebt? 'Broiler oder Burger' zeigt ein sehr persönliches, privates Bild der beiden deutschen Staaten. Bürger und Bonzen, Handwerker und Malocher, Sänger und Künstler aus beiden deutschen Staaten berichten, wie ihr Alltag wirklich war.
Zu Wort kommen u.a. der letzte Innenminister der DDR Peter-Michael Diestel, der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident der DDR Lothar de Maizière, die Moderatoren Wolfgang Lippert, Karsten Speck und Birgit Schrowange, Schauspielerinnen Ingrid Steeger und Natascha Ochsenknecht, die Sportler Hans-Jürgen Bäumler, Tanja Szewzcenko, Carlo Thränhardt und Jens Weißflog sowie die Musiker und Bands Chris Doerk, Katja Ebstein, 'Puhdys' und 'Scorpions'.
Für die emotionale Zeitreise stellen Schmalfilmamateure ihre Privataufnahmen zur Verfügung und erinnern sich an ihre persönliche Geschichte. Ost-Erinnerung trifft auf West-Erinnerung. 'Broiler oder Burger' macht die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens der Menschen im geteilten Deutschland wieder lebendig. Zeitzeugen berichten von ihrer Jugend und Schulzeit als Pionier oder Pfadfinder, von ihren Berufen, Urlaub und Hobbys. Rügen oder Rimini? Trabi oder Käfer? Ikea oder MDW-Schrankwand? Korn oder Cognac? War das Leben der Promis in Ost und West tatsächlich so anders als das Leben der normalen Bürger?
Wir sind ein VOLK! Wunsch oder Wirklichkeit in den beiden deutschen Staaten vom Mauerbau 1961 bis zum Mauerfall - 25 Jahre danach zieht VOX Bilanz.

Bewertung

5,0   1 Stimme