Bonner Republik

Bonner Republik

Im Mai 2009 wurde die Bundesrepublik Deutschland 60 Jahre alt. Aus Anlass dieses Jubiläums strahlte die ARD eine zweiteilige Dokumentation aus, in der in 90 Minuten die Anfänge der 'Bonner Republik' seit 1949 unter Bundeskanzler Adenauer bis zum Ende der Kanzlerschaft Helmut Kohls 1998 dargestellt werden.

Die beiden 45-Minuten-Dokumentationen konzentrieren sich auf das Wesentliche, was diese Republik ausgemacht hat: die Westintegration, die europäische Integration, den Mauerbau, die Ostpolitik, Terrorismus und NATO-Nachrüstung - und natürlich die Wiedervereinigung. Die Rahmenbedingung für die Entwicklung der Bundesrepublik war der Kalte Krieg. Die Republik war Geschöpf, Objekt und manchmal auch Subjekt dieses Krieges, der seit 1990 zu Ende ist. Manche politische Entscheidung mit Blick auf die Bundesrepublik stellt sich heute zum Teil anders dar als noch vor Jahren, manche lässt sich auch erst im zeitlichen Abstand in ihrer Bedeutung angemessen würdigen. Dieser Blickwinkel 'von heute' auf der Basis neuen Quellenmaterials - auch aus Archiven der früheren Alliierten - war ein besonderes Anliegen der Autoren und ist das grundlegend Neue an dieser zweiteiligen Dokumentation. Dabei werden soweit wie möglich deutsche und ausländische Zeitzeugen miteingebunden.

Bewertung

0,0   0 Stimmen