Being Erica - Alles auf Anfang

Being Erica - Alles auf Anfang

Erica Strange steht im Büro ihrer neuen Therapeutin Dr. Naadiah. Dr. Tom möchte sie nicht mehr sehen. Doch Erica möchte die Therapie mit Naadiah nicht fortsetzten und beschließt, diese abzubrechen. Dr. Naadiah lässt aber nicht locker. Erica darf erst gehen, wenn sie ihre 'Schuld' beglichen hat. Ihr wurde geholfen, also muss sie nun jemand anderem helfen. Naadiah springt mit Erica in einen Strippclub ins Jahr 1998. Dort sitzt ein völlig zerknirschter Dr. Tom und betrinkt sich. Erica will ihm helfen, doch bevor sie richtig weiß was los ist, verprügelt Dr. Tom schon einen Gast in der Bar. Erica setzt alles daran, Dr. Tom zu finden, erfährt aber nur, dass er eine Tochter hat und da irgendwas im Argen liegt. Da führt Naadiah Erica auf das Dach eines Hochhauses, von dem sich Dr. Tom in seiner Verzweiflung gerade stürzen will. Doch das Gespräch endet nicht so wie erhofft. Erica weiß zunächst nicht genau, ob Dr. Tom nun tatsächlich in den Tod gesprungen ist oder nicht. Auf jeden Fall gibt es ein klärendes Gespräch zwischen den beiden, und man einigt sich, dass Dr. Tom weiterhin der Therapeut von Erica sein wird. Da macht Erica in einem Café eine seltsame Beobachtung.

Bewertung

0,0   0 Stimmen