Banlieue 13 - Anschlag auf Paris

Banlieue 13 - Anschlag auf Paris

Im Jahr 2010 ist die Pariser Vorstadt Banlieue 13 mit einer hohen Mauer umgeben. Schwer bewaffnete Polizisten sorgen dafür, dass niemand hinein - oder hinauskommt. Innerhalb der Mauern herrscht komplette Anarchie. Brutale Straßengangs haben das Regiment über die knapp zwei Millionen Einwohner übernommen. Chef der Banden ist der skrupellose Taha. Als eine Atombombe über Umwege in das Ghetto gelangt, besteht höchste Alarmstufe. Um zu verhindern, dass Taha die Bombe zündet, wird der Polizeiagent Damien in Banlieue 13 eingeschleust. Unterstützt wird er vom Kleinganoven und Kampfsportler Leito, dessen Schwester Lola von Taha entführt wurde und der sie nun befreien will. Leito stattet Damien mit den nötigen Ortskenntnissen aus, ohne zu wissen, dass dieser bei der Polizei arbeitet. Zusammen dringen beide in das Ghetto ein und bahnen sich ihren Weg zu Tahas Hauptquartier...

Bewertung

0,0   0 Stimmen