Balkan-Soul und Gypsy-Blues

Balkan-Soul und Gypsy-Blues

Mit atemberaubendem Geigenspiel begeistern die Taraf de Haidouks ihr Publikum; die Fanfare Ciocarlia mit rasend schneller Blasmusik. Esma Redzepova, als 'Queen of the Gypsies' bekannt, lässt indische Klänge in ihre Musik einfließen, aber auch persische und spanische Sounds. Ob aus Mazedonien wie das Original Kocani Orchestar, der Ukraine oder aus Rumänien: Diese Musik wäre undenkbar ohne die Sinti und Roma der jeweiligen Region. Die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch das südöstliche Ende Europas, dessen Musik so vielfältig ist wie seine Sprachen. Die Klänge zeigen Einflüsse aus dem Orient, besonders der Türkei, und sogar aus Indien. Sie sind geprägt durch jüdische, ungarische und deutsche Musiktraditionen. Die Musik der Roma geht aber auch heute immer wieder neue Verbindungen ein - bis hin zum Gypsy Punk von Eugene Hütz, dem Bandleader von Gogol Bordello. Er hat mit seiner Musik auch die MTV-Generation erreicht. Der Film von Alexander Stenzel zeigt die Bandbreite und Wandlungsfähigkeit einer faszinierenden Musik, die sich auf einem weltweiten Siegeszug befindet.

Bewertung

0,0   0 Stimmen