Auf Jesu Spuren im Heiligen Land

Auf Jesu Spuren im Heiligen Land

Die Ereignisse und Erzählungen der Bibel haben das Land Israel und die Welt verändert: In Jerusalem wird das am Teich von Betesda deutlich, wo Jesus am Sabbat einen Kranken geheilt haben soll: Dort steht die Kreuzfahrerkirche St. Anna auf uralten Grundmauern, Zeugin der Geschichte und der muslimischen Herrschaft im Heiligen Land. Nur weil die Muslime die Kirche als Moschee nutzten, steht sie überhaupt noch. Die heutigen Bewohner des Heiligen Landes sind Juden, Christen und Muslime, Palästinenser und Israelis, Menschen aus aller Welt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen