Auf den Spuren von Crocodile Dundee

Auf den Spuren von Crocodile Dundee

DokumentationAUS  

Leistenkrokodile bzw. Salzwasserkrokodile leben in Südostasien und an der Nordküste Australiens. Wie der Name schon sagt, sind die mit einer Länge von nicht selten mehr als fünf Metern riesigen Tiere sowohl im Süß- als auch im Salzwasser zu Hause. Ob Meer, Fluss, Sumpf oder Wasserloch - in ihrem Verbreitungsgebiet ist überall mit ihnen zu rechnen. Immer wieder kommt es zu Begegnungen mit Menschen - und diese enden nicht selten tödlich. Hinzu kommen Attacken auf Haustiere, was zum Teil enorme wirtschaftliche Schäden zur Folge hat. In Australien kümmert sich Matt Wright um die tierische Bedrohung. Als Hubschrauberpilot, Wildhüter und echter Krokodilexperte ist er eine Art real existierender "Crocodile Dundee", jenes legendären Kinohelden aus Down Under, der in den 80er Jahren erstmals auf der Leinwand erschien. Matt und sein Team sorgen dafür, dass die beeindruckenden Reptilien überall dort, wo sie gefährlich werden könnten, eingefangen und in Gegenden gebracht werden, wo sie definitiv keinen Schaden anrichten. In dieser Staffel sind sie vor allem im australischen Northern Territory im Einsatz. Diesmal haben sie es beispielsweise mit Exemplaren zu tun, die das Leben von Menschen und Tieren in der Landwirtschaft bedrohen. Gleich in der ersten Folge soll ein riesiges Monsterkrokodil eine ausgewachsene Kuh zwischen seine gewaltigen Kiefer gepackt haben und damit einen Fluss hinuntergeschwommen sein. In weiteren Folgen müssen u.a. Touristen geschützt werden, die völlig arglos schwimmen gehen wollen. Bei einem Angelausflug gerät eine Familie in höchste Gefahr und auch der Manager einer Ferienanlage bittet Matt und sein Team um Hilfe.

Bewertung

0,0   0 Stimmen