Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

RTL Crime RTL Crime 23.09., 04:55 - 05:45 Uhr
DokuserieD 200850 Minuten 

Vincent aus Duisburg:

9. Januar 2001, Duisburg-Homberg: Ein abgetrennter Kopf eines Jungen und blutbefleckte Kleidung werden von einem Spaziergänger in einem Altkleider-Container gefunden. Seine Leiche befindet sich in einem Koffer neben dem Container. Was ist passiert? Zeugen wollen beobachtet haben, wie ein etwa 25-jähriger Mann den zehnjährigen Vincent auf einem Spielplatz im Duisburger Stadtteil Homberg angesprochen hatte und mit ihm unter dem Vorwand weggegangen war, Pokémon-Karten tauschen zu wollen. Allerdings gibt es unterschiedliche Zeugenaussagen zum Aussehen des Mannes. Eine Obduktion der enthaupteten Leiche ergibt, dass der Zehnjährige durch massive Gewalteinwirkung auf den Hals gestorben, also offensichtlich erwürgt worden ist. Dann meldet sich ein Mann bei der Polizei - er kennt den Besitzer des Koffers, in dem die Leiche von Vincent gefunden wurde...

Taximord:

Eine kleine Landstraße an einem See bei Osnabrück, ein ungemütlicher Abend im Herbst. Ein Pärchen fährt diesen Schleichweg im Auto entlang und wird geblendet. Ein Taxi steht am Straßenrand, das Fernlicht ist eingeschaltet, der Motor läuft. Das Pärchen hält an, um nach dem Rechten zu sehen. Im Taxi ist niemand, doch der Wagen scheint durchwühlt worden zu sein. Etwas weiter am Straßenrand liegt ein Fahrrad. Das Pärchen geht hin und findet im Straßengraben einen jungen Mann, durch Stichwunden schwer verletzt. Die Polizei wird verständigt. Sie sucht den Fundort und die weitere Umgebung ab: Feuerwehr, Taucher, Spurensucher finden nach mehreren Stunden eine Leiche, die im nahe gelegenen See treibt. Da es sich um eine ländliche Gegend handelt, in der sich die Leute kennen, kann bereits vor Ort gesagt werden, dass es sich bei der Toten vermutlich um die Taxifahrerin handelt. Die Obduktion ergibt, dass die Frau erstochen worden ist. Die Ermittler finden heraus, dass genau dieses Taxi vor wenigen Wochen an genau derselben Stelle schon einmal überfallen worden ist. Zwei Fahrgäste hatten damals den männlichen Fahrer ausgeraubt. Haben sie nun erneut zugeschlagen? Und warum haben sie die Fahrerin getötet?

Doppelter Rentnermord:

Gladbeck im Mai 2004: Ein Rentnerehepaar (84 und 82 Jahre alt) lebt allein in einem Einfamilienhaus. Die beiden sind noch ziemlich rüstig, werden dennoch von einem mobilen Pflegedienst betreut. Als die Betreuer die beiden Rentner am Abend nicht antreffen, verständigen sie die Polizei. Die Polizei öffnet das Haus. Die Rentnerin liegt tot in der Küche, offensichtlich erschlagen. Ebenfalls erschlagen worden ist ihr Ehemann. Der liegt in der Garage, neben seinem Auto. Das gesamte Haus wurde durchwühlt. Offenbar fehlen auch Wertgegenstände. Allerdings finden sich keine Einbruchsspuren. Die Rentner werden ihren Mörder vermutlich freiwillig hereingelassen haben. Die Ermittlungen der Polizei im privaten und nachbarschaftlichen Umfeld der Getöteten ergeben erste Hinweise: Die beiden Rentner hatten mittags von jemandem Besuch, der auch den Rasen gemäht hat. Dann erhält die Polizei einen anonymen Hinweis: In der Familie der Getöteten soll es ein 'schwarzes Schaf' geben...

Bewertung

0,0   0 Stimmen