Alphamann - Die Selbstmörderin

Alphamann - Die Selbstmörderin

Der von seinen Nachbarn hoch angesehene Waffenhändler Claus Hübner wird auch von seinen Angestellten als umsichtiger Chef geschätzt. Niemand käme auch nur im Traum auf die Idee, dass der allein lebende Hübner in einem schalldichten Kellerraum seines gediegenen Einfamilienhauses die aus dem Jugendgefängnis entflohene Nadja quasi als Sklavin eingesperrt hat. Nachdem der verzweifelten Frau durch Zufall die Flucht gelingt, jagt Hübner seinem Opfer nach und hetzt Nadja auf das Gerüst eines Neubaus, von wo aus sie sich hinunterzustürzen droht. Ein Passant ruft die Polizei, deren Einsatzleiter Rosenzweig sogleich den blinden Psychologen Tom Leschek und dessen Kollegin Jessica van der Laan (Renée Soutendijk) anfordert. Von einem Versteck aus beobachtet Hübner, wie der Psychologe Nadja dazu bewegen kann, nicht zu springen. Als die Staatsanwältin Laura Hills , die Nadja einst hinter Gitter brachte, am Einsatzort eintrifft, flüchtet die verängstigte Frau und wird von Hübner wieder eingefangen. Doch diesmal kann Nadja die Waffe ihres Peinigers ergreifen, mit der sie Hübner erschießt. In ihrer Not flüchtet sie daraufhin zu Tom und nimmt ihn als Geisel.

Bewertung

0,0   0 Stimmen