10 pm Lincoln Boulevard

10 pm Lincoln Boulevard

Seit den 1990er Jahren ist der Amerikaner Raymond Pettibon einer der international einflussreichsten bildenden Künstler und hat weltweit in den renommiertesten Institutionen Platz gefunden, vom Museum of Modern Art in New York über die documenta in Kassel bis zur Biennale in Venedig. Sein künstlerisches Universum aus Bild- und Textfragmenten - Plattencover, Videofilme und Tausende von Zeichnungen - ist bevölkert von den Antihelden einer krankhaft optimistischen Gesellschaft, Bildern von den Auswüchsen des amerikanischen Traums. In seinem New Yorker Atelier bereitet Pettibon zusammen mit dem Komponisten Oliver Augst eine Schlagerbearbeitung vor und improvisiert Texte über Film und Baseball. Der Dokumentarfilm '10 pm Lincoln Boulevard' begleitet den künstlerischen Prozess: Pettibon stellt im Film zeitweise einen Blinden dar, zeitweise einen Baseballspieler und, gegen Ende des Films, einen klassischen Hollywood- Regisseur mit Augenklappe und Pistole. Ein außergewöhnlicher Film mit einem Künstler, dessen Mitwirkung und Interaktion Rollenspiel und Performance in einem sind. Mit 'Long Live the People of the Revolution' und 'Tod im Sommer' zeigt 3sat um 3.30 und um 5.25 Uhr einen Dokumentarfilm und einen Kurzfilm von Jürgen Heiter. Am Sonntag, 12. Mai, 10.45 Uhr, folgt mit 'Der Photograph' ein weiterer Dokumentarfilm von Jürgen Heiter.

Bewertung

0,0   0 Stimmen