1. FC Köln beantragt Spielgenehmigung für Anthony Modeste

29.01.2019 - 17:17 Uhr

Nach seiner Rückkehr zum 1. FC Köln durfte Anthony Modeste bislang noch nicht spielen. Der Klub hofft nun auf eine Genehmigung.

Unabhängig vom Verfahren zwischen Anthony Modeste und dessen ehemaligem Verein Tianjin Tianhai hat Zweitligist 1. FC Köln eine Spielgenehmigung beim Fußball-Weltverband FIFA für den Stürmer beantragt. Dies teilte der FC am Dienstag mit. Man haben diese Entscheidung nach "vielen Gesprächen in China und auf Grundlage zahlreicher interessanter Informationen" getroffen, sagte Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle: "Wir hoffen, dass die zuständigen Verbände die Spielberechtigung zeitnah erteilen."

Die Kölner hatten die Rückholaktion Mitte November für perfekt erklärt, die Spielerlaubnis lässt aber weiter auf sich warten. Die FIFA vertrat bislang die Ansicht, Modeste habe beim chinesischen Klub Tianjin "ohne triftigen Grund gekündigt". Der 30-jährige Franzose am vergangenen Wochenende mitgeteilt, im Zweifel sogar vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS zu ziehen. 

Modeste schießt gegen Tianjin

"Tianjin versucht zu verhindern, dass ich Fußball spielen kann", sagte der Stürmer, der darauf pocht, seinen Vertrag in China "aus klaren Gründen" gekündigt zu haben.

Wenn Tianjin bis zur Schließung des Transferfensters am Donnerstag (31. Januar, 18.00 Uhr) weiter versuche, ihn zu blockieren, werde er "vor den CAS ziehen und um mein Recht kämpfen".

 

Weitere News

Neymar ist in der jüngeren Vergangenheit zur Zielscheibe von Gegenspielern geworden. Sein Vater riet ihm deshalb wohl zu mehr Theatralik.

Nach Frenkie de Jong will sich Barca angeblich das nächste Ajax-Juwel unter den Nagel reißen. Derzeit wird wohl über einen De-Ligt-Deal verhandelt.

Florian Neuhaus hat sich mit guten Leistungen in den Fokus gespielt. Auch Bundestrainer Löw ist die Entwicklung des Gladbachers wohl nicht entgangen.

Immer wieder wird Neymar mit einem PSG-Abschied in Verbindung gebracht. Sein Vater entkräftet das Gerücht und spricht von Vertragsverhandlungen.

Schalke 04 baut im Abstiegskampf auf ein weiteres Talent. Nassim Boujellab aus der U23 soll fortan bei den Profis zum Einsatz kommen.

Joelinton hat sich in Hoffenheim prächtig entwickelt, Klubs aus der Premier League sollen ihn beobachten. Der Brasilianer will aber vorerst bleiben.

Jean-Philippe Gbamin von Mainz 05 liebäugelt offenbar mit einem Wechsel im kommenden Sommer. Das deutet zumindest sein Berater an.

Nils Petersen fühlt sich im Breisgau offenbar sehr wohl. In Freiburg gefällt es dem Angreifer so gut, dass er seine Karriere dort beenden möchte.

zur News-Übersicht