Chelsea-Trainer Maurizio Sarri schießt wegen Hudson-Odoi gegen den FC Bayern: "Unprofessionell"

11.01.2019 - 15:18 Uhr

Im Poker um Callum Hudson-Odoi wird der Ton rauer. Chelsea-Trainer Maurizio Sarri wirft dem FC Bayern fehlenden Respekt vor.

Chelseas Trainer Maurizio Sarri hat dem FC Bayern im Zuge des Transferpokers um Youngster Callum Hudson-Odoi fehlenden Respekt vorgeworfen.

"Ich denke, das Verhalten ist unprofessionell, da sie über einen Spieler sprechen, der bei Chelsea unter Vertrag steht", äußerte sich Sarri in Richtung FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Sie respektieren unseren Klub nicht."

Chelsea-Coach Sarri hofft auf Verbleib von Callum Hudson-Odoi

Vor wenigen Tagen bestätigte Salihamidzic Bayerns Interesse an Hudson-Odoi und sagte, der englische Juniorennationalspieler sei ein Spieler, den die Münchner "unbedingt verpflichten wollen". Eine Aussage, die in London mit Blick auf Hudson-Odois bis 2020 datierten Vertrag alles andere als gut ankam.

Da der deutsche Meister in den vergangenen Tagen öffentlich sehr offensiv um den 18-Jährigen warb, denkt man beim FC Chelsea nach Informationen von Goal und Spox darüber nach, die Münchner zu verklagen, sollte sich beweisen lassen, dass der Teenager illegal kontaktiert worden ist.

Trotz der anhaltenden Gerüchte hofft Sarri weiter auf einen Verbleib des Flügelspielers: "Ich bin sehr zufrieden mit ihm, da er sich stetig verbessert. Momentan arbeitet er sehr gut und ich würde mich freuen, wenn ich auch in Zukunft mit ihm zusammenarbeiten könnte."

Weitere News

Es bahnt sich ein echter Transfer-Hammer an: Kevin-Prince Boateng steht vor einem Wechsel zum FC Barcelona.

Läuft der FC Bayern München in der Saison 2019/20 in einem blau-grau-lachfarbenen Ausweichtrikot auf? Im Internet wurde erste Details geleaked.

Mit der Eintracht gewann Salcedo in der vergangenen Saison den DFB-Pokal. Nun geht es für den Innenverteidiger zurück in die Heimat.

Der italienische Rechtsverteidiger spielt momentan keine große Rolle bei Manchester United. Nun will Juve Darmian angeblich nach Turin lotsen.

Javi Martinez stellt einen neuen Rekord auf. Borussia Dortmund baut die eigene Serie aus und die Defensive des VfB Stuttgart übertrifft im negativen Sinne jetzt schon die Vorsaison.

Ole Gunnar Solskjaer ist von Marcus Rashford angetan und traut ihm eine ähnliche Karriere wie Cristiano Ronaldo oder Wayne Rooney zu.

Mesut Özil schmorte beim London-Derby erneut 90 Minuten auf der Bank. Nun versichert sein Trainer, dass er weiterhin auf den 30-Jährigen baut.

Seit Dezember ist Jose Mourinho ohne Job. Nun sprach er über seine Zeit bei den Red Devils und über Angebote, die er seit der Trennung bekommen hat.

zur News-Übersicht