Präsidentschaftskandidat Hunke sieht für HSV Insolvenzgefahr

09.01.2019 - 13:39 Uhr

Sollte der HSV den direkten Wiederaufstieg verpassen, droht dem Klub laut Präsidentschaftskandidat Jürgen Hunke die Insolvenz.

Nach Meinung von Ex-Präsident Jürgen Hunke droht dem Bundesliga-Absteiger Hamburger SV möglicherweise die Insolvenz.

"Wenn der HSV nicht sofort wieder aufsteigt, glaube ich, dass er es nicht mehr schaffen kann. Wir sind total überschuldet und bekommen bei den Banken keine Kredite mehr", sagte der 75-Jährige der Hamburger Morgenpost.

Neuwahl des HSV-Präsidenten: Auch Marcell Jansen kandidiert

Bei der Neuwahl des HSV-Präsidenten tritt Hunke am 19. Januar gegen Ex-Profi Marcell Jansen sowie den aktuellen Vize-Präsidenten Ralph Hartmann an. Laut Satzung gehört der Präsident des HSV e.V. automatisch dem sechsköpfigen Aufsichtsrat der Fußball-AG des HSV an.

Die Gesamtverbindlichkeiten des Zweitliga-Tabellenführers betragen aktuell mehr als 85 Millionen Euro. Am Ende der laufenden Spielzeit könnten die Roten Zahlen bei den Hanseaten im dreistelligen Millionenbereich liegen.

Weitere News

Wer gewinnt den Titel in der Champions League? Jose Mourinho hat mit Barcelona und Juventus zwei Favoriten in diesem Jahr.

Der FC Bayern verstärkt seine Abwehr angeblich mit Weltmeister Lucas Hernandez, den sich die Münchner einiges kosten lassen.

Yerry Mina outet sich als großer Fan von Heung-min Son. Der Kolumbianer trifft mit der Nationalmannschaft auf Südkorea und spricht im Vorfeld über den Stürmer der Tottenham Hotspur.

Neymar ist in der jüngeren Vergangenheit zur Zielscheibe von Gegenspielern geworden. Sein Vater riet ihm deshalb wohl zu mehr Theatralik.

Nach Frenkie de Jong will sich Barca angeblich das nächste Ajax-Juwel unter den Nagel reißen. Derzeit wird wohl über einen De-Ligt-Deal verhandelt.

Florian Neuhaus hat sich mit guten Leistungen in den Fokus gespielt. Auch Bundestrainer Löw ist die Entwicklung des Gladbachers wohl nicht entgangen.

Immer wieder wird Neymar mit einem PSG-Abschied in Verbindung gebracht. Sein Vater entkräftet das Gerücht und spricht von Vertragsverhandlungen.

Schalke 04 baut im Abstiegskampf auf ein weiteres Talent. Nassim Boujellab aus der U23 soll fortan bei den Profis zum Einsatz kommen.

zur News-Übersicht