Bundesliga: Fan-Bündnis kündigt Stimmungsboykott in der englischen Woche an

21.09.2018 - 11:18 Uhr

In der anstehenden englischen Woche soll es in den obersten drei Ligen in Deutschland zu Protesten kommen. Dies kündigte ein Bund von Fanszenen an.

Der Zusammenschluss der Fanszenen in Deutschland hat einen Stimmungsboykott für die anstehende englische Woche angekündigt. Betroffen sein sollen die ersten 20 Minuten aller Spiele der 1. und 2. Bundesliga sowie der 3. Liga am Dienstag und Mittwoch.

Zentrale Forderung des "bundesweiten Aktionsspieltags" ist, "dass der Fußball wieder die Interessen der Fans in den Mittelpunkt rückt und nicht die Interessen von Investoren oder Stakeholdern".

Erste Gespräche mit DFB und DFL gescheitert

Das Fan-Bündnis will mit dem Protest ein Zeichen für "einen Fußball, der sich an der Basis orientiert, statt die Spirale in immer neue Höhen zu drehen" setzen.

Zuletzt wurden Gespräche zwischen dem Bündnis sowie DFB und DFL beendet. "Wir sind weiterhin bis in die Haarspitzen motiviert, uns für die Grundwerte des Fußballs und gegen eine weitere Entfremdung des Fußballs durch Korruption, Gutsherrenmachenschaften und Kommerzialisierung einzutreten", hieß es in einem Statement.

Weitere News

Schöne Nachrichten aus dem Hause Kroos: Der Nationalspieler zeigte sich am Dienstag bei Instagram als stolzer Vater seines dritten Kindes.

Martin Hinteregger wechselte im Winter nach seiner Trainer-Kritik nach Frankfurt. Nun hat der Österreicher wieder gegen Manuel Baum gestichelt, was Philipp Max gar nicht gutheißt.

Philipp Max freut sich trotz der Niederlage für Alfred Finnbogasons Einsatz in Islands Nationalteam. Außerdem spricht der Augsburger über den Abstiegsgipfel gegen den 1. FC Nürnberg.

Ein spektakulärer Wechsel innerhalb Hamburgs könnte sich anbahnen. Der HSV ist offenbar interessiert, St. Paulis Alex Meier in den Volkspark zu holen.

Cristiano Ronaldo hat sich offenbar nur leicht verletzt. Juventus Turin gab in einem Statement zum portugiesischen Superstar vorsichtige Entwarnung.

Unter anderem soll die AS Roma an Linksverteidiger Philipp Max dran sein. Der Augsburger fühlt sich geehrt vom Interesse an seiner Person und erzählt, was an den Gerüchten dran ist.

In Abwesenheit von Torjäger Robert Lewandowski hat Jerome Boateng im Training des FC Bayern München seine offensiven Qualitäten gezeigt. Der Innenverteidiger schoss ein Hammer-Tor.

Patrice Evra wird sich nach seiner verbalen Entgleisgung gegen PSG-Spieler wohl juristisch verantworten müssen. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

zur News-Übersicht