Bericht: Manchester United will Kai Havertz, Bayer Leverkusen fordert über 100 Millionen Euro

22.09.2019 - 14:00 Uhr

Laut eines Berichts aus England hat Bayer Leverkusen Manchester United die geforderte Ablösesumme für Kai Havertz genannt.

Englands Rekordmeister Manchester United zeigt offenbar Interesse an Nationalspieler Kai Havertz. Der Sunday Express berichtet, dessen Klub Bayer Leverkusen habe den Red Devils bereits die geforderte Ablösesumme für den Mittelfeldstar genannt: Sie soll bei 90 Millionen Pfund (102 Millionen Euro) liegen.

United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer möchte sein Team demnach in naher Zukunft mit jungen Talenten verstärken und habe Havertz seinen Klubchefs als potenziellen Neuzugang für den kommenden Sommer genannt.

Bayer Leverkusen: Auch der FC Bayern will Kai Havertz

Zuvor wurden auch der FC Bayern München, Real Madrid, der FC Barcelona und Liverpool schon mit einem Transfer von Leverkusens Youngster in Verbindung gebracht. Havertz steht noch bis 2022 unter Vertrag.

Der 20-Jährige spielt bereits seit der Jugend bei Bayer und gehört seit 2016 zum Profikader. Mittlerweile ist er längst Stammspieler und Leistungsträger bei der Werkself.

Weitere News

Hat der FC Bayern bei der Verpflichtung von Serge Gnabry - wie zuletzt von Arsene Wenger behauptet - getrickst? Nun sprach der Spieler selbst.

Kylian Mbappe ist das Objekt der Begierde für die Zukunft bei Real. Nun hat man wohl einen Plan, wie man den Franzosen nach Madrid lotsen will.

Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool steht dank seiner zwölf Assists in der vergangenen Premier-League-Saison im Guinness-Buch der Rekorde.

Robert Lewandowski traf bislang an jedem Spieltag. Er ist kurz davor, den Rekord von Pierre-Emerick Aubameyang einzustellen. Filip Kostic trifft derzeit dagegen kein Scheunentor.

Borussia Dortmund setzte vor dem Start der Bundesliga-Saison die Meisterschaft als Ziel fest. Laut Julian Weigl hat sich das Saisonziel trotz des Ergebnistiefs nicht geändert.

Wenige Monate vor seiner letzten Verlängerung in Paris beschäftigte sich Marco Verratti nach eigenen Angaben intensiv mit einem Wechsel zu Barca.

Berkant Göktan traf in den letzten Jahren mehrere zweifelhafte Entscheidungen. Die Quittung bekommt er nun mit einem Blick auf sein Konto.

Sergio Busquets' Leistungen werden in Spanien mittlerweile kritisch beäugt. Saul Niguez bricht aber eine Lanze für den Barca-Star.

zur News-Übersicht