Cristiano Ronaldo von Handgesten-Diskussion genervt: "Leute sind dumm und reden zu viel"

22.09.2019 - 10:14 Uhr

Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo ist nach der Diskussion über seine Handgeste im CL-Spiel gegen Atletico Madrid nicht erfreut.

Superstar Cristiano Ronaldo war nach dem 2:1-Sieg von Juventus über Hellas Verona, bei dem er den Siegtreffer erzielte, genervt über die Diskussion um seiner Handgeste im Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid (2:2). "Die Leute reden zu viel. Das ist alles. Die Leute sind dumm und reden zu viel", sagte er zu Sky Sport Italia .

Nach dem Duell mit Atleti am vergangenen Mittwoch hatte Ronaldo bereits erklärt, er habe die Fans im Wanda Metropolitano mit seiner Geste in der Schlussphase nicht provozieren wollen: "Lernen, wir müssen alle lernen", wollte er eigenen Aussagen nach vielmehr andeuten.

Juventus Turin: Aaron Ramsey und Cristiano Ronaldo treffen gegen Hellas

Die Bianconeri schafften am Samstag gegen Hellas ein Comeback nach 0:1-Rückstand, dank Toren von Debütant Aaron Ramsey und Ronaldo holte der Favorit noch die anvisierten drei Zähler.

"Das wichtigste ist, dass das Team gewonnen hat", meinte Ronaldo. "Wir waren nach der Champions League müde, was normal ist nach so einem intensiven Spiel in Madrid. Aber wir haben es geschafft."

 

Weitere News

Im Verein, der Barcelona-Verteidiger Gerard Pique gehört, hat der Neffe seiner Frau Shakira am Wochenende sein Debüt gefeiert.

Erst im Winter war Brahim Diaz von Manchester City zu Real gewechselt, kommt in Madrid aber kaum zum Zug. Er soll wohl wieder verkauft werden.

Sandro Tonali glänzt im Dress von Serie-A-Aufsteiger Brescia. In dieser Woche schickten zwei Top-Klubs ihre Späher zum Liga-Spiel des 19-Jährigen.

Zlatan Ibrahimovic denkt angeblich darüber nach, nach Europa zurückzukehren. Die SSC Neapel aus der Serie A gilt als sehr interessiert.

Trotz des 3:2-Sieges bei Olympiakos war Manuel Neuer von der Leistung des FC Bayern nicht allzu angetan. Er vermisst die Idee hinter dem Passspiel.

Goal fasst die wichtigsten Transfergerüchte der Premier League, Bundesliga, Ligue 1, Serie A und weiteren Top-Ligen zusammen. Bleib auf dem Laufenden!

Barca vs. Real Madrid, Duell der spanischen Erzrivalen. Die Fans müssen sich allerdings noch gedulden, der Clasico wurde neu terminiert.

PSG-Stürmer Kylian Mbappe ist der jüngste Spieler, der 15 Treffer in der Champions League erzielt hat. Damit überflügelte er sogar Lionel Messi.

zur News-Übersicht