Schalke 04: Amine Harit gesteht "viele Fehler"

13.08.2019 - 19:40 Uhr

Amine Harit hat eine schwache Saison hinter sich. Der Schalker weiß um seine Verfehlungen und gelobt nun Besserung.

Amine Harit vom FC Schalke 04 hat mit der Bild über seine bisherige Karriere und seinen Ruf als Problemprofi gesprochen. Er bereue "viele Dinge", gab der 22-jährige Mittelfeldspieler dabei zu.

Harit, der 2017 für 8,5 Millionen von Nantes zu den Königlichen wechselte, fiel in seiner Schalke-Zeit des Öfteren durch exzessive Partys und geschwänzte Sprachkurse auf. "Manchmal denkt man nicht über die Folgen nach, wenn man etwas Dummes macht", sagte er. "Wenn es auf dem Platz läuft, werden solche Dinge nicht so sehr beachtet. Wenn nicht, ist natürlich das Gegenteil der Fall.“

De marokkanische Nationalspieler habe "viele Fehler" gemacht, jedoch daraus gelernt und wisse, dass ihm dies nicht noch einmal passiere. "Das habe ich mir selbst geschworen! Weil ich weiß, welche Folgen das hat. Wenn man die gleichen Fehler zwei, drei, vier Mal hintereinander macht und es dann immer noch nicht versteht, ist man dumm."

Harit über Verkehrsunfall: "Schlimmster Moment meines Lebens"

Für Schlagzeilen sorgte auch ein Autounfall im Juni 2018, an dem Harit beteiligt war und bei dem ein Fußgänger tödlich verunglückte. Harit wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. "Das war der schlimmste Moment in meinem Leben. Mit tut es leid für meine Familie, aber vor allem für die Hinterbliebenen des Opfers."

Harit, der nach starker Debütsaison bei S04, in der Spielzeit 2018/19 nur elfmal in der Startelf stand (ein Tor), lief im DFB-Pokal bei Drochtersen-Assel (5:0) von Beginn an auf und legte zwei Treffer auf. Zum persönlichen Aufschwung soll die Geburt seiner Tochter beitragen: "Das war das Beste, was mir jetzt passieren konnte. Ich brauche das jetzt, um mich wohl zu fühlen."

Weitere News

Jorginho zieht im Mittelfeld des FC Chelsea die Fäden. Nun verrät der Mittelfeldspieler, wen er in ein Fünfer-Team berufen würde.

Alex Oxlade-Chamberlain ist seit 2017 ein Spieler des FC Liverpool. Nun hat er seinen Vertrag an der Anfield Road verlängert.

Franck Ribery sucht in Florenz eine neue Herausforderung. Dabei hat der Ex-Bayern-Star einiges vor und will auch jungen Spielern weiterhelfen.

Luiz Gustavo möchte einem Bericht zufolge einen letzten großen Vertrag in seiner Karriere unterschreiben. Ihn zieht es angeblich zu Fenerbahce.

Romelu Lukaku wechselte nach langwierigen Wechselspekulationen von Manchester United zu Inter Mailand. Nun tritt er gegen die Red Devils nach.

Real Madrid verleiht den 18-jährigen Takefusa Kubo für ein Jahr an den RCD Mallorca. Der Japaner stammt aus La Masia und gilt als großes Talent.

Borussia Dortmund gastiert am zweiten Spieltag beim 1. FC Köln. Zuvor äußern sich Trainer Lucien Favre und Michael Zorc unter anderem zur neuen Karten-Regelung in der Bundesliga.

David Wagner trainierte vergangene Saison noch Huddersfield Town. Vor dem Duell des FC Bayern München mit Schalke 04 sieht Niko Kovac die Handschrift von Neu-Coach David Wagner.

zur News-Übersicht