Transfergerücht: James Rodriguez will den FC Bayern München verlassen

22.05.2019 - 14:26 Uhr

Der FC Bayern und James werden im Sommer wohl getrennte Wege gehen. Der Spieler scheint sich gegen die Münchner entschieden zu haben.

James Rodriguez will den FC Bayern München im Sommer offenbar verlassen. Die Leihgabe von Real Madrid soll gemäß eines Sky-Berichts eine Entscheidung bezüglich der eigenen Zukunft getroffen haben. Demnach sehe James seine Zukunft nicht in München und habe dies auch intern bereits den Verantwortlichen mitgeteilt.

Ob die Münchner ihre Kaufoption dennoch aktivieren, sei jedoch bislang nicht entschieden worden. Der Pay-TV-Sender und die Sport Bild stimmen in diesem Punkt überein. Demnach soll eine Entscheidung durch die Führungsebene des FC Bayern erst nach dem Pokalfinale am Samstag gegen RB Leipzig (20 Uhr im LIVE-TICKER) fallen.

Bayern München: James Rodriguez' Kaufoption liegt bei 42 Millionen Euro

Sky zufolge sucht Spielerberater Jorge Mendes bereits nach möglichen Abnehmern für seinen Klienten. Frankreichs Meister Paris Saint-Germain war zuletzt als Interessent gehandelt worden.

James Rodriguez Bayern Munich

Dass die Bayern die Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro ziehen und James anschließend gewinnbringend veräußern, wurde von der sportlichen Führung zuletzt stets ausgeschlossen.

Der 27-jährige James wurde im Sommer 2017 von Real Madrid für zwei Jahre an die Bayern ausgeliehen. Während er in seiner ersten Saison unter Carlo Ancelotti 39 Partien absolvierte, waren seine Leistungen unter Niko Kovac eher wechselhaft.

Auch aufgrund von Verletzungen kam er bislang nur auf 28 Spiele. In der Bundesliga spielte er gerade dreimal über die volle Distanz.

Weitere News

Spielt Francesco Totti nach seinem Aus bei der Roma bald wieder aktiv Fußball? Leeds United möchte den 42-Jährigen wohl gerne unter Vertrag nehmen.

Bayern München plant weiter für die Zukunft. Auch Emanuel Vignato von Chievo Verona soll ins Visier des FCB gerückt sein.

Florian Kohfeldt ist ohnehin noch bis 2021 an Werder gebunden, er soll aber seinen Vertrag demnächst noch verlängern.

Pamela Anderson rechnet auf Instagram mit ihrem Ex Adil Rami ab und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Weltmeister aus Frankreich.

Stürmer Pablo Sarabia steht vor einem Wechsel von Sevilla zu Paris Saint-Germain. PSG will dabei sogar mehr als die fixe Ablöse bezahlen.

Zweitligist Derby County hat Frank Lampard die Freigabe für Verhandlungen mit dem FC Chelsea erteilt. Dort könnte er auf Maurizio Sarri folgen.

Ein weiteres Verfahren gegen den Polizei-Einsatzleiter der Hillsborough-Katastrophe wurde von einem britischen Gericht angeordnet.

Philippe Coutinho ist sich noch unsicher, ob seine Zukunft weiter beim FC Barcelona liegt. PSG ist offenbar interessiert am Brasilianer.

zur News-Übersicht