BVB-Coach Lucien Favre warnt vor dem SC Freiburg

18.04.2019 - 14:22 Uhr

Borussia Dortmund darf sich im Titelkampf keine Blöße mehr geben. Laut Lucien Favre wird schon der SC Freiburg zu einer anspruchsvollen Aufgabe.

Trainer Lucien Favre von Titelanwärter Borussia Dortmund hat vor dem Gastspiel beim SC Freiburg am Ostersonntag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) gewarnt. "Freiburg ist immer sehr gut organisiert und läuferisch stark", sagte Favre am Donnerstag.

Besonders die Heimstärke der Breisgauer beeindruckt den Schweizer, der auf die Spiele der Freiburger gegen RB Leipzig (3:0), Borussia Mönchengladbach (3:1) und Bayern München (1:1) verwies. Angesichts von einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter München darf sich der BVB keinen Patzer erlauben.

Verzichten muss Dortmund auf Lukasz Piszczek und Achraf Hakimi. Der Einsatz von Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme) ist fraglich. "Das sehen wir morgen", sagte Favre.

Weitere News

Verteidiger Willi Orban steht am Samstag mit RB Leipzig erstmals im DFB-Pokal-Finale. Der Kapitän will sich trotz der Außenseiter-Rolle nicht vorm FC Bayern München verstecken.

PSG beendet die Saison mit einem Negativerlebnis. Bei Stade Reims mussten sich die Pariser am letzten Spieltag überraschend geschlagen geben.

Vor dem Pokalfinale gegen den FC Valencia spricht Lionel Messi, Kapitän des FC Barcelona, über das bittere Aus im Halbfinale der Champions League gegen Jürgen Klopps FC Liverpool.

Dusan Tadic und Ajax waren nur Sekunden davon entfernt, ins Champions-League-Finale einzuziehen. Der Serbe gab nun Einblick in seine Gefühlswelt.

Nun bestätigte auch Karl-Heinz Rummenigge das Interesse der Bayern an Leroy Sane. Salihamidzic wird zu Gesprächen nach England fliegen.

Dani Alves hätte 2017 auch zu Ex-Coach Pep Guardiola nach Manchester gehen können. Warum er sich aber für PSG entschied, erklärte er nun.

RB Leipzig trifft im DFB-Pokal-Finale auf den favorisierten FC Bayern München. Trainer Ralf Rangnick sprach im Vorfeld über das Spiel, den Gegner und Nationalspieler Timo Werner.

Bayern Münchens Coach Niko Kovac spricht vor dem DFB-Pokal-Finale über den letzten Einsatz von Arjen Robben, Franck Ribery und Rafinha sowie über die Favoritenrolle und Manuel Neuer.

zur News-Übersicht