Premier League: Wichtiger Auswärtssieg für Arsenal, Liverpool meistert Hürde Chelsea

15.04.2019 - 22:50 Uhr

Arsenal lässt im Rennen um die CL-Plätze nicht locker, siegt dank Auba in Watford. Liverpool gewinnt den Kracher, ManCity holt ebenfalls drei Punkte.

Am 34. Spieltag der Premier League ist dem FC Arsenal ein wichtiger 1:0-Auswärtssieg beim FC Watford gelungen. Das entscheidende Tor am Montagabend gelang Pierre-Emerick Aubameyang, der von einem Geschenk von Watford-Keeper Ben Foster profitierte, der mit Ball am Fuß zu lange zögerte und schließlich den anlaufenden Ex-Dortmunder anschoss. Die Gunners rücken im Rennen um die Champions-League-Quali damit wieder vor auf Platz vier.

Manchester City gelang derweil ein wichtiger Dreier im Meisterschaftskampf. Die Skyblues bezwangen Crystal Palace mit 3:1. Ein Doppelpack von Raheem Sterling brachte das Team von Pep Guardiola zunächst in Führung, ehe Gabriel Jesus kurz vor Abpfiff für die Entscheidung sorgte.

Doch die Citizens dürfen sich weiterhin keinen Ausrutscher erlauben, denn der FC Liverpool gewann das schwere Heimspiel gegen den FC Chelsea und springt vorübergehend wieder an die Spitze. Superstar Mohamed Salah erzielte dabei ein herausragendes Weitschusstor.

FC Watford – FC Arsenal 0:1 (0:1)

Tore : 0:1 Aubameyang (10.)

Rote Karte : Deeney (Watford, 11.)

Der FC Arsenal hat in der englischen Premier League Champions-League-Platz vier zurückerobert. Zum Abschluss des 34. Spieltages mühte sich das Team der früheren Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi in Überzahl zu einem 1:0 (1:0) beim FC Watford und schob sich mit 66 Zählern am punktgleichen FC Chelsea und Manchester United (64) vorbei. Die Gunners haben zudem ein Spiel weniger absolviert als der Londoner Stadtrivale.

Watford machte es den zunächst ohne Özil spielenden Gästen in der Anfangsphase leicht: Nach einem Rückpass schoss Torwart Ben Foster im eigenen Fünfmeterraum Pierre-Emerick Aubameyang an, der per Abpraller sein 18. Saisontor erzielte (10.). Keine 60 Sekunden später fuhr Troy Deeney im Zweikampf mit Lucas Torreira den Ellbogen aus und flog mit Rot vom Platz.

Trotz Überzahl wackelte die Führung danach mehrfach. Keeper Bernd Leno musste gegen Craig Cathcart (20.) und Etienne Capoue (32.) sein ganzes Können abrufen. Auch Özils Einwechslung (46.) brachte keine Sicherheit, im Gegenteil: Die Londoner hatten Glück, als Adam Masina die Latte traf (62.). Beim Abschluss von Andre Gray kratzte Arsenals Ainsley Maitland-Niles den Ball für den geschlagenen Leno von der Linie (80.).

FC Liverpool – FC Chelsea 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Mane (51.), 2:0 Salah (53.)

Crystal Palace – Manchester City 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Sterling (15.), 0:2 Sterling (63.), 1:2 Milivojevic (81.), 1:3 Gabriel Jesus (90.)

Manchester United – West Ham United 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Pogba (19., Elfmeter), 1:1 Anderson (49.), 2:1 Pogba (80., Elfmeter)

Tottenham Hotspur – Huddersfield Town 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Wanyama (24.), 2:0 Lucas (27.), 3:0 Lucas (87.), 4:0 Lucas (90.+3)

Brighton and Hove Albion – AFC Bournemouth 0:5 (0:1)

Tore: 0:1 Gosling (33.), 0:2 Fraser (55.), 0:3 Brooks (74.), 0:4 Wilson (82.), 0:5 Stanislas (90.+2)

Rot: Knockaert (Brighton, 68.)

FC Southampton – Wolverhampton Wanderers 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Redmond (2.), 1:1 Boly (28.), 2:1 Redmond (30.), 3:1 Long (71.)

FC Fulham – FC Everton 2:0 (0:0)

Tore: 1:1 Cainey (46.), 2:0 Babel (69.)

FC Burnley – Cardiff City 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Wood (31.), 2:0 Wood (90.+2)

Leicester City – Newcastle United 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Perez (32.)

Weitere News

Im Halbfinale bleibt Frenkie de Jong das Duell mit seinem künftigen Klub erspart. Ein Problem damit, Barca zu schlagen, hätte er aber ohnehin nicht.

Eden Hazard steht im Sommer wohl vor einem Wechsel zu Real Madrid. Sein Teamkollege beim FC Chelsea, Pedro, verrät, was der Belgier mit den Blues bis dahin noch alles erreichen will.

Diego Costa hatte sich am Donnerstag geweigert, zu trainieren. Die Differenzen sind nach Angaben von Atletico-Trainer Simeone ausgeräumt worden.

Die Benfica-Fans, die nach Frankfurt/Oder statt zum EL-Spiel nach Frankfurt/Main fuhren, sorgten für Gesprächsstoff. Offenbar war aber alles ein Fake.

Der Ex-Coach der Red Devils erlebte am Dienstagabend, wie der FC Barcelona für seine einstigen Schützlinge eine Nummer zu groß war.

Manchester City hatte sich bereits im Halbfinale gesehen, als der Schiedsrichter das Tor von Sterling annullierte. Klopp habe vor dem TV mitgefühlt.

Der SC Freiburg hat am kommenden Spieltag Borussia Dortmund zu Gast. Christian Streich spricht vor dem Duell über die Stärken der Borussen und einen möglichen Abstiegskampf.

Ein Jubel mit Folgen: Weil Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie den Sieg gegen Lazio zu provokant feierten, kassiert der AC Mailand eine Geldstrafe.

zur News-Übersicht