Bayern München will angeblich Angebot für Luka Jovic abgeben

23.03.2019 - 16:34 Uhr

Machen die Bayern ernst bei Frankfurt-Stürmer Luka Jovic? Angeblich soll ein erstes Angebot für den Serben abgegeben werden.

Der FC Bayern München macht im Werben um Stürmer Luka Jovic von Eintracht Frankfurt angeblich ernst und will wohl noch im Laufe des Samstags ein erstes Angebot für den Nationalspieler aus Serbien abgeben. Dies berichtet Mundo Deportivo.

Deren Reporter Miguel Rico beruft sich dabei auf "zuverlässige Informationen", wobei auch der FC Barcelona weiterhin als großer Interessent bezüglich einer Verpflichtung des 21-Jährigen gilt und ihn bereits mehrfach beobachten ließ.

Jovic und Bayern-Coach Kovac kennen sich aus Frankfurt

Jovic startete in dieser Saison bei der SGE so richtig durch und erzielte in 36 Pflichtspielen 22 Tore. Zuletzt war er auch im Länderspiel beim der serbischen Nationalmannschaft beim 1:1 im Test gegen Deutschland erfolgreich.

"Die Zahlen, die da im Netz grassieren, lagen alle noch nicht bei uns auf dem Tisch", hatte Frankfurts Aufsichtsratschef  Wolfgang Steubing noch am Donnerstag im Rahmen einer Podiumsdiskussion erklärt. Es gebe noch kein Angebot, "aber vielleicht kommt das ja noch", fügte er hinzu.

Bayern-Trainer Niko Kovac kennt Jovic noch aus der gemeinsamen Zeit in der Main-Metropole und gilt als großer Fan des Serben.

Weitere News

PSG durfte schon vor dem Spiel gegen Monaco die nächste Meisterschaft bejubeln, Mbappes Hattrick und Neymars Comeback rundeten den Abend ab.

Jürgen Klinsmann wird nicht in die Bundesliga zurückkehren. Das stellte der ehemalige Bundestrainer in den sozialen Medien klar.

Hertha BSC Berlin kommt gegen Hannover 96 nicht über ein 0:0 hinaus. Hertha-Trainer Pal Dardai erklärt im Anschluss, warum den Hauptstädtern ein richtiger Führungsspieler fehlt.

Hannover 96 setzt im Abstiegskampf mit dem 0:0 gegen Hertha BSC Berlin ein kleines Lebenszeichen. 96-Trainer Thomas Doll erklärt, was gegen die Berliner möglich gewesen wäre.

Nach seinem Abschied vom FC Chelsea entwickelte sich Kevin De Bruyne zu einem der besten Mittelfeldspieler der Welt. Nun hat er sich dazu geäußert.

Hannover kann auch bei Hertha BSC nicht gewinnen. Und während die Berliner im Niemandsland bleiben, sieht Hannover dem Abstieg entgegen.

Borussia Dortmund hat mit dem 4:0 gegen Freiburg nachgelegt und bleibt einen Punkt hinter dem FCB. BVB-Coach Lucien Favre erklärt allerdings, wieso er nicht Richtung Süden blickt.

Sorgt die Rückkehr von Zinedine Zidane dafür, dass Marcelo bei Real Madrid bleibt? Nach dessen jüngsten Aussagen sieht es danach aus.

zur News-Übersicht