Portos Hector Herrera hat sich angeblich für Wechsel zu Atletico Madrid entschieden

18.03.2019 - 18:10 Uhr

Hector Herrera vom FC Porto kann seinen Klub im Sommer ablösefrei verlassen. Das wird er auch angeblich tun - und zu Atletico Madrid gehen.

Hector Herrera, Mittelfeldspieler des FC Porto, hat sich angeblich für einen Sommerwechsel zu Atletico Madrid entschieden. Das berichtet die portugiesische Sportzeitung O Jogo. Demnach habe der Mexikaner, der nach der Saison ablösefrei zu haben ist, seine Optionen abgewägt und die Colchoneros als seinen kommenden Arbeitgeber ausgewählt.

Bei Atletico soll Herrera dem Bericht zufolge einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Der 28-Jährige war 2013 von seinem Heimatklub CF Pachuca nach Portugal gewechselt und ist dort inzwischen zum Kapitän der Mannschaft aufgestiegen.

Atletico sticht einige Interessenten bei Herrera aus

Auch Inter Mailand soll der Sportzeitung zufolge an Herrera stark interessiert gewesen sein, doch der Mittelfeldmann habe sich für eine Zusammenarbeit mit Trainer Diego Simeone bei Atletico Madrid entschieden. Auch Milan, Lyon und die Roma sollen in der Vergangenheit loses Interesse an Herrera angemeldet haben.

Hector Herrera absolvierte bislang 70 Länderspiele für Mexiko und erreichte in dieser Saison mit Porto das Viertelfinale der Champions League. In bislang acht Partien in der Königsklasse steuerte er in der aktuellen Spielzeit zwei Tore und eine Vorlage bei.

Weitere News

Juan Mata von Manchester United könnte im Sommer in einem ablösefreien Transfer zu Diego Simeones Atletico Madrid wechseln.

Luka Jovics Management spielt angeblich mit unschönen Mitteln, um die Ablöse für den Stürmer zu erhöhen. Real und Barcelona seien nun ausgestiegen.

Emmanuel Adebayor spricht über seine Zeit bei Real Madrid unter Jose Mourinho und kritisiert den Portugiesen dabei heftig.

Nach dem Einzug ins Finale des DFB-Pokals war die Stimmung beim Training des FC Bayern München ausgelassen. Youngster Alphonso Davies sorgte zudem für den Fehlschuss des Tages.

Der FC Arsenal rutschte mit der Niederlage in Wolverhampton aus den Top-4. Verteidiger Sokratis sucht Gründe bei sich und seinen Teamkollegen.

Vier Spieltage vor Saisonende hat der FC Bayern München die besten Karten, zum siebten Mal in Folge Meister zu werden. Die Fans des Rekordmeisters sind vom Titelgewinn überzeugt.

Juventus Turin wird angeblich auf den Rücktritt von Andrea Barzagli reagieren und Kostas Manolas von der AS Rom verpflichten.

Malcom will wohl doch beim FC Barcelona bleiben. Wenige Stunden zuvor war berichtet worden, dass der Brasilianer gerne den Verein wechseln würde.

zur News-Übersicht