Offiziell: Schalke 04 entlässt Trainer Domenico Tedesco, Huub Stevens übernimmt

14.03.2019 - 18:51 Uhr

Die 0:7-Niederlage gegen Manchester City war zu viel für Domenico Tedesco. Schalke 04 hat den Trainer am Donnerstag beurlaubt.

Der FC Schalke 04 zieht nach dem desolaten Auftritt in der Champions League und dem Absturz in der Bundesliga die Reißleine und trennt sich von Trainer Domenico Tedesco. Das gaben die Königsblauen am Donnerstagabend offiziell bekannt.

"Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand", so Sportvorstand Jochen Schneider.

Stevens und Büskens übernehmen

Beim Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig fungiert Huub Stevens interimsmäßig als verantwortlicher Coach auf der Bank. Unterstützt wird er von Mike Büskens, der die Position des Co-Trainers übernimmt.

Schalke feierte hatte in der Saison 2017/18 unter Tedesco sensationell die Vize-Meisterschaft gefeiert und sich für die Königsklasse qualifiziert. In der laufenden Spielzeit stürzte S04 unter Tedesco allerdings gravierend ab. Nach 26 Spieltagen steckt das Team als 14. der Bundesliga mitten im Abstiegskampf.

Speziell in den vergangenen Wochen präsentierte sich Schalke desolat. Die vergangenen fünf Pflichtspiele gingen allesamt verloren. Dabei kassierten die Knappen in Summe 21 Gegentreffer. Trauriger Höhepunkt war die 0:7-Niederlage bei Manchester City am Dienstagabend.

Weitere News

Hector Herrera vom FC Porto kann seinen Klub im Sommer ablösefrei verlassen. Das wird er auch angeblich tun - und zu Atletico Madrid gehen.

Die Zukunft von Eden Hazard ist angeblich entschieden: Der Belgier will zu Real Madrid. Der Abschied von Chelsea ist aber noch nicht perfekt.

Sportlich läuft es aktuell für Schalke nicht gut. Die Champions-League-Teilnahme hat Königsblau immerhin ein starkes Finanzergebnis beschert.

Mauro Icardi wird nach wie vor mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Sein aktueller Arbeitgeber nennt offenbar nun eine Ablösesumme

Nicolas Pepe hat noch keinen Kontakt zum FC Bayern München gehabt und lässt seine Zukunft in Lille außerdem weiter offen.

Luis Suarez muss mit einer Knöchelverletzung im Sprunggelenk rund zwei Wochen kürzertreten und verpasst die Länderspielpause mit Uruguay.

Mainz kassiert beim FC Bayern München die höchste Bundesliga-Niederlage, Andrej Kramaric ist Rekordtorschütze der TSG Hoffenheim und Jonathan Schmid perfektioniert seine Freistöße.

Die Diskussionen rund um den Eierjubel von Cristiano Ronaldo gegen Atletico nehmen kein Ende. Nun schaltet sich die UEFA ein und ermittelt.

zur News-Übersicht