BVB-Star Jadon Sancho im England-Kader für EM-Quali - Mega-Angebot von Manchester United?

13.03.2019 - 19:46 Uhr

Jadon Sancho seht für die kommenden Länderspiele im Kader der Three Lions. Unterdessen soll Manchster United ein Mega-Angebot für den BVB-Star planen.

Shootingstar Jadon Sancho vom Bundesligisten Borussia Dortmund steht im Aufgebot des WM-Vierten England für die ersten beiden Länderspiele in der EM-Qualifikation gegen Tschechien am 22. März in London und drei Tage später gegen Montenegro in Podgorica.

Der 18 Jahre alte Flügelstürmer hatte Mitte Oktober für die Three Lions debütiert und bislang drei Länderspiele absolviert.

Manchester United bietet wohl 117 Millionen Euro für Jadon Sancho

Unterdessen kursieren auf der Insel Gerüchte, dass Sancho womöglich schon im Sommer in die Premier League zurückkehren könnte. Wie die Boulevardzeitung The Sun berichtete, soll Rekordmeister Manchester United umgerechnet rund 117 Millionen Euro für Sancho bieten, der für Dortmund in der laufenden Bundesligasaison auf acht Tore und 13 Vorlagen kommt.

Der BVB hatte U17-Weltmeister Sancho im Sommer 2017 für sieben Millionen Euro von Manchester City geholt. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2022.

Weitere News

Der verletzte Superstar Neymar sah sich das Länderspiel von Rekordweltmeister Brasilien gegen Underdog Panama in Porto von der Tribüne aus an - und erlebte eine dicke Überraschung.

Der verletzte Superstar Neymar sah sich das Länderspiel von Rekordweltmeister Brasilien gegen Underdog Panama in Porto von der Tribüne aus an - und erlebte eine dicke Überraschung.

Hannover 96 sorgt auch außerhalb des Platzes für Schlagzeilen: Martin Kind muss eine Schlappe bei der Mitgliederversammlung einstecken.

Aktuell braucht man zwei Abos, um alle Bundesliga-Spiele im TV zu verfolgen. Jetzt hat sich der DFL-Boss über die Zukunft der Rechtevergabe geäußert.

Raphael Varane wird auch in Zukunft für Real Madrid spielen. Ein Wechsel im Sommer ist für den Franzosen kein Thema.

Machen die Bayern ernst bei Frankfurt-Stürmer Luka Jovic? Angeblich soll ein erstes Angebot für den Serben abgegeben werden.

Moise Kean standen im Winter alle Türen offen, stattdessen blieb er trotz geringer Einsatzzeit bei Juventus Turin - dank Giorgio Chiellini.

Borussia Dortmund schnappte sich erst im Sommer mit Delaney und Witsel zwei Mittelfeldspieler. Der nächste soll nun bereits folgen.

zur News-Übersicht