Champions League: Pep Guardiola lobt FC Bayern München für Leistung in Liverpool

21.02.2019 - 09:19 Uhr

In Liverpool erkämpften sich die Bayern ein torloses Unentschieden. Ex-FCB-Trainer Pep Guardiola lobte die Leistung der Münchner.

Pep Guardiola hat den FC Bayern München für dessen Leistung im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Liverpool (0:0) gelobt, seinen Ex-Klub aber auch vor den Reds gewarnt.

"Das war eine tolle Leistung von Bayern", sagte der Trainer von Manchester City am Mittwochabend nach dem 3:2-Sieg seiner Mannschaft auf Schalke bei DAZN und fügte an: "Großes Kompliment."

Der deutsche Rekordmeister erkämpfte sich an der Anfield Road ein 0:0-Unentschieden und hat damit gute Chancen auf das Viertelfinale. Zuvor galt Bayern gegen die Mannschaft von Jürgen Klopp bei vielen Experten als Außenseiter.

Guardiola über Rückspiel: "Wird sehr schwer für Bayern"

Dass es im Rückspiel trotz Heimvorteil leichter wird, glaubt Guardiola indes nicht. "Das wird sehr schwer für Bayern, weil Liverpool vorne drei super Spieler hat", erklärte der Spanier und bezog sich dabei auf Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino.

Weniger mühevoll dürfte es da schon im Rückspiel von Manchester City laufen. Die Skyblues gewannen beim FC Schalke 04 mit 3:2 und stehen damit kurz vor dem Einzug in die nächste Runde.

Der Sieg wurde dabei erst in der 90. Minute eingefahren: Lange Zeit führte Königsblau, ehe der Ex-Schalker Leroy Sane und Raheem Sterling die Partie drehten und den Auswärtssieg perfekt machten.

Weitere News

Ein spanischer Wissenschaftler hat die ausgefallene Idee, einen Klon von Lionel Messi zu erstellen. Zumindest in der Theorie hält er es für möglich.

Wechselt Milan Skriniar in LaLiga? Sein Berater spricht offen von einem Interesse des FC Barcelona und Real Madrid.

Kingsley Coman fühlt sich beim FC Bayern mittlerweile noch wohler. Ein Gespräch mit Präsident Uli Hoeneß tat ihm offenbar gut.

Lewis Holtby ging mit dem HSV in die zweite Liga, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Nun trennen sich die Wege im Sommer.

Immer wieder wurde über das schwierige Verhältnis zwischen Gareth Bale und Cristiano Ronaldo spekuliert. Jetzt äußert sich der Waliser dazu.

PSG-Coach Thomas Tuchel will im Sommer am defensiven Mittelfeld schrauben und hat dabei einen Mittelfeldspieler von Manchester United im Visier.

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger - und soll bereits Milans Ricardo Rodriguez kontaktiert haben.

Alles rechnet mit einem Transfer von Jovic im Sommer, bislang hat die Eintracht aber noch kein Angebot erhalten. Bereit ist man bei der SGE dennoch.

zur News-Übersicht