ManCity-Coach Pep Guardiola schwärmt von Bernardo Silva

20.02.2019 - 15:57 Uhr

Trainer Pep Guardiola von Manchester City schwärmt vor dem Champions-League-Duell mit Schalke 04 von Portugal-Star Bernardo Silva.

Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat sich vor dem Achtelfinalhinspiel der UEFA Champions League beim FC Schalke 04 am Mittwoch (21 Uhr live auf DAZN) erneut positiv über Bernardo Silva geäußert und geriet regelrecht ins Schwärmen.

"Er ist bereits der größte Star. Er hat alles, er ist eine liebenswerte Person, er verzieht nicht sein Gesicht, wenn er nur fünf Minuten spielt", sagte Guardiola vor der Partie. "Vielleicht ist er in dieser Saison einer der zwei, drei besten Spieler in der Premier League. Er ist einer der talentiertesten Spieler, die ich je gesehen habe, kann drei von vier Positionen spielen."

Pep Guardiola liebt Bernardo Silva

Der 24-jährige Offensivspieler verpasste in der Premier League aufgrund einer Verletzung lediglich eine Partie, gehört ansonsten zu den absoluten Dauerbrennern im Team. Und mit seiner Art kommt er auch bei seinen Mitspielern sehr gut an.

"Er ist der Beliebteste in unserem Team. Er ist eine Freude für einen Trainer. Ich bin ein unglaublicher Glückspilz, Bernardo in meinen Reihen zu haben und seine Fähigkeiten im Training und bei den Spielen genießen zu dürfen", so Guardiola. "Portugal hat das Glück, ihn zu haben. Er ist ein großartiger Kerl. Ich liebe ihn."

Bereits vor zwei Wochen hatte sich Guardiola sehr positiv über den portugiesischen Nationalspieler geäußert und ihm als einzigen City-Spieler sogar eine Stammplatzgarantie ausgesprochen.

Weitere News

Wer gewinnt den Titel in der Champions League? Jose Mourinho hat mit Barcelona und Juventus zwei Favoriten in diesem Jahr.

Der FC Bayern verstärkt seine Abwehr angeblich mit Weltmeister Lucas Hernandez, den sich die Münchner einiges kosten lassen.

Yerry Mina outet sich als großer Fan von Heung-min Son. Der Kolumbianer trifft mit der Nationalmannschaft auf Südkorea und spricht im Vorfeld über den Stürmer der Tottenham Hotspur.

Neymar ist in der jüngeren Vergangenheit zur Zielscheibe von Gegenspielern geworden. Sein Vater riet ihm deshalb wohl zu mehr Theatralik.

Nach Frenkie de Jong will sich Barca angeblich das nächste Ajax-Juwel unter den Nagel reißen. Derzeit wird wohl über einen De-Ligt-Deal verhandelt.

Florian Neuhaus hat sich mit guten Leistungen in den Fokus gespielt. Auch Bundestrainer Löw ist die Entwicklung des Gladbachers wohl nicht entgangen.

Immer wieder wird Neymar mit einem PSG-Abschied in Verbindung gebracht. Sein Vater entkräftet das Gerücht und spricht von Vertragsverhandlungen.

Schalke 04 baut im Abstiegskampf auf ein weiteres Talent. Nassim Boujellab aus der U23 soll fortan bei den Profis zum Einsatz kommen.

zur News-Übersicht