Laut NDR: HSV bestätigt Transfer von Jann-Fiete Arp zum FC Bayern München

07.02.2019 - 17:35 Uhr

Die Rothosen sollen einen Deal mit dem FCB wegen des Wechsels von Jann-Fiete Arp am Donnerstag bestätigt haben.

Zweitligist Hamburger SV hat gemäß

NDR 90,3

den Transfer von Stürmer Jann-Fiete Arp zum deutschen Rekordmeister Bayern München bestätigt. Eine offizielle Mitteilung dazu gibt es bislang allerdings nicht.

Laut NDR sei der Transfer des Junioren-Nationalspielers bereits im vergangenen Sommer eingetütet worden. Arp hatte damals seinen Vertrag in der Hansestadt bis 2020 verlängert, Gerüchte um ein Abkommen mit dem FCB hielten sich damals hartnäckig. Für drei Millionen Euro Ablöse soll er ein Bayern-Spieler werden.

2019 oder 2020: Wann wechselt Jann-Fiete Arp zu Bayern München?

Einziges Fragezeichen bei dem Transfer ist der Zeitpunkt des Wechsels. Entweder wechselt Arp im kommenden Sommer an die Isar oder eben ein Jahr später, wenn sein Arbeitspapier bei den Rothosen ausläuft. Diese Entscheidung liege beim 19 Jahre alten Stürmer

Arp hatte nach seiner Vertragsverlängerung 2018 erklärt: "Mit dem Abstieg diesen Club zu verlassen, war für mich nie eine Option. Gerade in so einer harten Zeit kann und will man sich nicht vom HSV trennen, sondern dem Club das zurückgeben, was er verdient hat. Deshalb war für mich früh klar, dass dieser Weg hier beim HSV für mich noch nicht beendet ist."

In der laufenden Saison bringt es Arp auf elf Einsätze in der 2. Liga, dabei wartet der Teenager noch auf seinen ersten Treffer.

Weitere News

Wechselt Milan Skriniar in LaLiga? Sein Berater spricht offen von einem Interesse des FC Barcelona und Real Madrid.

Kingsley Coman fühlt sich beim FC Bayern mittlerweile noch wohler. Ein Gespräch mit Präsident Uli Hoeneß tat ihm offenbar gut.

Lewis Holtby ging mit dem HSV in die zweite Liga, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Nun trennen sich die Wege im Sommer.

Immer wieder wurde über das schwierige Verhältnis zwischen Gareth Bale und Cristiano Ronaldo spekuliert. Jetzt äußert sich der Waliser dazu.

PSG-Coach Thomas Tuchel will im Sommer am defensiven Mittelfeld schrauben und hat dabei einen Mittelfeldspieler von Manchester United im Visier.

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger - und soll bereits Milans Ricardo Rodriguez kontaktiert haben.

Alles rechnet mit einem Transfer von Jovic im Sommer, bislang hat die Eintracht aber noch kein Angebot erhalten. Bereit ist man bei der SGE dennoch.

Joachim Löw hat mit seinen Personalentscheidungen einen Stein ins Rollen gebracht. Nun äußerte sich auch Schalke-Trainer Huub Stevens zur Situation.

zur News-Übersicht