Niko Kovac: Jeder Hertha-Schuss war ein Treffer

06.02.2019 - 23:55 Uhr

Die Bayern stehen nach einem knappen Sieg in Berlin im Pokal-Viertelfinale. Die Trainer waren sich in ihrer Beurteilung des Spiels recht einig.

Rekordpokalsieger Bayern München darf weiter vom nächsten Triumph in Berlin träumen. Der FCB siegte im Achtelfinale des DFB-Pokals bei Hertha BSC mit 3:2 nach Verlängerung und hat so weiter die Chance, zum Endspiel in die Hauptstadt zurückzukehren.

Während Berlins Trainer Pal Dardai die Überlegenheit der Bayern trotz des knappen Ausgangs anerkannte, haderte Gäste-Coach Niko Kovac mit den leichten Fehlern seiner Schützlinge. Die Stimmen zum Spiel.

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir können stolz sein. Schade ist, dass wir kein Glück hatten. Wenn wir etwas schlauer und besser gespielt hätten, hätten wir es vielleicht auch schaffen können. Nach unserem 1:0 hätten wir kompakter stehen müssen. München hat aber nach einer guten Leistung verdient gewonnen."

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Es war ein hartes Stück Arbeit. Aber wenn man nach 120 Minuten durchkommt, ist man auch glücklich. Berlin hat immer getroffen, wenn sie aufs Tor geschossen haben, und das zweite Tor legen wir ihnen selbst auf wie schon in den vergangenen Wochen. Das müssen wir uns ankreiden."

Weitere News

Neymar ist in der jüngeren Vergangenheit zur Zielscheibe von Gegenspielern geworden. Sein Vater riet ihm deshalb wohl zu mehr Theatralik.

Nach Frenkie de Jong will sich Barca angeblich das nächste Ajax-Juwel unter den Nagel reißen. Derzeit wird wohl über einen De-Ligt-Deal verhandelt.

Florian Neuhaus hat sich mit guten Leistungen in den Fokus gespielt. Auch Bundestrainer Löw ist die Entwicklung des Gladbachers wohl nicht entgangen.

Immer wieder wird Neymar mit einem PSG-Abschied in Verbindung gebracht. Sein Vater entkräftet das Gerücht und spricht von Vertragsverhandlungen.

Schalke 04 baut im Abstiegskampf auf ein weiteres Talent. Nassim Boujellab aus der U23 soll fortan bei den Profis zum Einsatz kommen.

Joelinton hat sich in Hoffenheim prächtig entwickelt, Klubs aus der Premier League sollen ihn beobachten. Der Brasilianer will aber vorerst bleiben.

Jean-Philippe Gbamin von Mainz 05 liebäugelt offenbar mit einem Wechsel im kommenden Sommer. Das deutet zumindest sein Berater an.

Nils Petersen fühlt sich im Breisgau offenbar sehr wohl. In Freiburg gefällt es dem Angreifer so gut, dass er seine Karriere dort beenden möchte.

zur News-Übersicht